Worauf wir Wert legen

  • Fundierte Grundlagen für Beratung und pädagogisches Handeln
  • Intensives Üben der Beratungstätigkeit
  • Vielfältige Methoden
  • Kongruenz von Form und Inhalt
  • Qualitätssicherung
  • Qualifizierte Ausbilder*innen mit besonderen Schwerpunkten
  • Ausbilder*innen mit umfangreichen Erfahrungen in Fortbildung und systemischer Arbeit
  • Keine Crash-Kurse, denn Beratung ist eine Fähigkeit, die zu erlernen Zeit und Übung erfordert

Wofür eine Fortbildung in systemischer Beratung?

Persönliche Weiterbildung

Sich in der Beratungstätigkeit und der pädagogischen Arbeit professionalisieren

Beispiel

Leichteres Arbeiten

Schwierige Situationen leichter meistern und sich sicher und handlungsfähig fühlen

Beispiel

Neue Chancen

Beratungsangebote in der Schule oder der pädagogischen Einrichtung schaffen

Beispiel

Neues Standbein

Beratung und Coaching anbieten in (nebenberuflicher) Selbstständigkeit

Beispiel

Veränderte Pädagogik

Beraterhaltung als Grundlage für das pädagogische Handeln nutzen

Beispiel

Einfluss nehmen

Sich gemeinsam für eine verändernde Pädagogik engagieren

Beispiel

Informationen zu den Kursen


Kurse

Bewertungen von Kursteilnehmern*innen

Sollten Sie mit unserem Angebot zufrieden sein, würden wir uns über eine kurze Bewertung freuen.

Bewertung abgeben
1
2
3
4
5
Bestätigen
     
Abbrechen

Bewertung erstellen

Durchschnittliche Bewertungen:  
 (10)
von Uta Preck
Grundlegende und nachhaltige Änderung der pädagogischen Haltung

Das war die sinnvollste Weiterbildung, die ich je gemacht habe.
Die Ausbildungsjahre zur "Systemischen Pädagogin" haben meine Arbeit als Grundschullehrerin grundlegend verändert.
Vielen Dank!

von Alina Friedrichs
Einfach nur bereichernd!

Der systemische Ansatz und die Fortbildung im ISP Marburg haben für mich eine neue Welt eröffnet. Sich über einen längeren Zeitraum mit einer festen Gruppe mit der Haltung und den Gedanken zu beschäftigen, hat mit mir unheimlich viel gemacht und meine Art zu kommunizieren, zuzuhören und meine Art, Menschen und Herausforderungen zu begegnen, verändert. Manuela Krahnke leitet den Kurs mit einer unheimlichen Ruhe und Professionalität. Durch unterschiedlichste Gastdozenten wird zudem die Vielfalt der Systemik erlebbar und ermöglichte mir, ein eigenes Verständnis zu entwickeln. Ich bin sehr dankbar für die Erfahrungen in Grund- und Aufbaukurs und würde die Fortbildung jedem - ob mit oder ohne pädagogischem Hintergrund, ganz gleich mit welchem Vorwissen oder Zielsetzung - wärmstens empfehlen.

von Elena G.
Ein innerer Ort des Friedens…

Der systemische Einsatz ist aus meiner Sicht ein wichtiger Baustein einer Berater-Ausbildung. Am Ende des Grundkurses freue ich mich, die Beraterhaltung aus systemischer Sicht kennengelernt zu haben, und möchte weiter an meiner systemischen Haltung arbeiten. Nicht nur meine Beraterinnenkompetenz hat sich verbessert. Ich beginne auch persönlich eine neue Lebensphilosophie zu entwerfen, die mich sehr bereichert, wunderbaren Offenbarungen in den Beziehungen hervorbringt und meine Lebensqualität verbessert.
Das ISP bietet eine Qualität in der Ausbildung, die sich für mich vor allem in drei Dingen manifestieren: Respekt, Authentizität und Verantwortung. Die Leiterin des Instituts kann die systemischen Ideen dem Auditorium kompetent und charmant vermitteln und lebt sie auch voll und ganz vor. Der Auswahl der Dozentinnen ist hervorragend, die Seminare sind jedes Mal mit Hingabe vorbereitet, der Umgang mit KlientInnen ist selbstbewusst und wertschätzend. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich einen Grundkurs gerade beim ISP machen durfte und freue mich auf einen Aufbaukurs.
Für mich persönlich ist die systemische Haltung ein innerer Ort der Selbstverantwortung und des inneren Friedens geworden.

von Nicole Schindler
Balsam für die Seele

Für mich war es die beste Entscheidung an der Fortbildung zur systemischen Beraterin teilzunehmen. Ich habe eine neue Haltung gegenüber meinen Mitmenschen und besonders gegenüber mir selbst einnehmen können, die mir im beruflichen sowie privatem Kontext sehr gut tut. An den intensiven Wochenende kommen die Bedürfnisse der Teilnehmenden nie zu kurz und ich kann spüren, dass ich nach drei Tagen voller Energie wieder in den Alltag starte. Für mich bedeuten die Wocheneden nicht "Fotbildung zum lernen", sondern "Balsam für die Seele"!
Ich bin Manuela Krahnke und ihrem Team sehr dankbar, mit welcher Energie und Engangement sie uns Unterstützten unseren sytsemischen Diamanten immer weiter zu schleifen.

von Sebastian Wamser
Die Grenzen der Sprache austesten

Ich bin nun nahezu am Ende meiner Fortbildung im Grundkurs. Nicht nur die vielen gemeinsamen verbrachten Fortbildungsstunden, sondern auch die regelmäßigen Peergroup-Treffen und die selbstständige Beschäftigung mit dem Thema Konstruktivismus habe mich im Beruf wie im Privaten reifen lassen. Der systemische Ansatz hilft nicht nur die berufliche Professionalität zu stärken sondern kann tagtäglich im Umgang mit Freunden oder bei eigenen Lebenskrisen genutzt werden.

Seite 1 von 2:
«
 
 
1
2
 
»
 
© ISP – Marburg - 2019